Die Roma-Flagge wird vor dem Leipziger Rathaus gehisst

Endlich ist es soweit: am 8. April 2022 wird die Roma-Flagge vor dem Leipziger Rathaus gehisst! Wir gratulieren herzlich die Roma-Community von Leipzig, das Team von Romano Sumnal e.V. und bedanken uns bei allen, die eigenen Beitrag dazu geleistet haben.
 

Zum Beschluss „Flagge zeigen gegen Antiromaismus - Hissen der Roma-Flagge am Internationalen Tag der Roma und Romnja“ der Leipziger Ratsversammlung vom 19.01.2022 äußert sich Gjulner Sejdi, 1. Vorsitzender der sächsischen Vertretung der Roma und Sinti Romano Sumnal e.V.:

"Endlich ist es soweit, Leipzig zeigt Flagge für uns. Wir freuen uns sehr über den Beschluss des Leipziger Stadtrates künftig die internationale Roma-Flagge zu hissen. Schon oft wurde dieses Anliegen in Leipzig diskutiert, nun ist es endlich soweit.

Die Internationale Flagge der Roma wurde beim ersten Roma-Weltkongress in London 1971 als allgemeines Symbol der Roma weltweit beschlossen. In vielen europäischen Ländern wird sie am 8. April - dem Internationalen Roma-Day - gehisst und gezeigt. In Deutschland haben sich wenige Städte, wie z.B. Berlin angeschlossen, nun wird es auch in Leipzig soweit sein.

Es ist schön, dass Leipzig jetzt Flagge bekommt, hier leben seit Jahrhunderten Roma und Sinti und wir gehören zur Stadtgesellschaft dazu, sowie auch andere Leipzigerinnen und Leipziger. Roma und Sinti wurden im Nationalsozialismus verfolgt und ermordet, doch auch heute noch sind wir in Deutschland und Europa starken Diskriminierungen und Rassismen ausgesetzt. Leiptigs Bekenntnis zu uns und unserer Flagge setzt ein Zeichen dagegen" - bekräftigt Gjulner Sejdi.

"Wir freuen uns, wenn wir im April mit allen Unterstützern unsere Flagge vor dem Leipziger Rathaus bewundern können".

 
 
 
Bildquelle: Romano Sumnal e.V.
 
Weiterlesen

Gründung des Vereins Pro Roma e.V. im Rahmen des Projekts "Jekhipe - Gemeinsam"

Am 27. und 28. November wurde im Rahmen des Projekts "Jekhipe - Gemeinsam" ein Treffen mit der Initiativgruppe aus Köln organisiert, bei welchem die Satzung des künftigen Roma-Jugendvereins besprochen wurde. Nach den Diskussionen am ersten Tag des Treffens fand am kommenden Tag die Gründungssitzung statt. Dort wurden die Kandidat*innen zum Vereinsvorstand sowie der Vorstandswahl vorgestellt.
 
Wir gratulieren den Gründerinnen und Gründer des Kölner Roma-Jugendvereins Pro Roma e.V. sowie dessen Vorstandsmitgliedern Boris, Nayden, Laszlo und Sandra. Zudem wünschen wir dem Team von Pro Roma e.V. viel Erfolg bei deren Tätigkeit und Projektimplementierung!
 
 
 
 
 
Weiterlesen

Zusammenfassung Bundesjugendtreffen 2021

Vom 12. bis 15. November 2021 fand in der Jugendherberge Düsseldorf das Bundesjugendtreffen „Terne Rom*nja und Sinti*zze“ statt, das in diesem Jahr gemeinsam mit unserem Landesverband in Nordrhein-Westfalen, Carmen e.V., organisiert wurde. Gefördert wurde das Bundesjugendtreffen in Düsseldorf durch das Bundesprogramm „Demokratie Leben!“ im Zusammenhang mit dem im September 2021 bei Amaro Drom e.V. gestarteten Projekt „Kompetenznetzwerk Antiziganismus“.

Rund 60 Angehörige der Community der Rom*nja und Sinti*zze in Deutschland befassten sich während des Bundesjugendtreffens mit den Themen Empowerment, Bildung, Antiziganismus, Theater, Medien sowie mit der Geschichte und Sprache der Rom*nja und Sinti*zze.

 

Weiterlesen

Treffen zur Vereinsgründung mit der Initiativgruppe in Frankfurt am Main

Am 20. und 21. November fand es im Rahmen des Projekts "Jekhipe-Gemeinsam" ein Treffen mit der Initiativgruppe aus Frankfurt am Main statt. Thema waren unter anderem die Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe und die Vereinsgründung. Während des Treffens wurden folgende Aspekte, wie beispielsweise die Gründung und Verwaltung eines Vereins thematisiert, es wurde aber auch darüber gesprochen, wie die Unterstützung der Beteiligung von der Roma-Community in Hessen im politischen, aber auch im sozialen Bereich gefördert werden kann

 

Weiterlesen

Treffen zur Vereinsgründung mit der Initiativgruppe in Köln

Am 16. November wurde es im Rahmen des Projekts "Jekhipe - Gemeinsam" ein Treffen mit der Initiativgruppe aus Köln durchgeführt, welches dem Thema Vereinsgründung gewidmet wurde. Während des Treffens hat das Projektteam über Ziele des künftigen Vereins und Bedürfnisse von Roma-Community in Nordrhein-Westfalen mit den Mitgliedern der Kölner Initiativgruppe diskutiert, um sie während der Vorbereitung zur Vereinsgründung zu begleiten. Zudem wurde ein weiteres Treffen geplant, um mit den Mitgliedern der Initiativgruppe Details wie Projektbeantragung oder Konzepte von Satzungen zu besprechen.

 

Weiterlesen