Stellungnahme zur Protestaktion ROMA DAYS BERLIN

25.5.2016

Stellungnahme zur Räumung des besetzten Mahnmals für die ermordeten Sint*ezza und Rom*nja

(korrigierte Version)

Wir erklären uns mit den Roma-Aktivist*innen, die das Mahnmal für die ermordeten Sint*ezza und Rom*nja besetzt haben, solidarisch. Wir unterstützen ihre Forderung nach einem dauerhaften Bleiberecht.

Weiterlesen

Gjulner Sejdi wird als Botschafter für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet

23.05.2016 – Pressemitteilung von Romano Sumnal e.V.

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Vorsitzender Gjulner Sejdi am 23.05. zum Botschafter für Demokratie und Toleranz des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Dextremismus und Gewalt ausgezeichnet wurde und danken allen, die unseren Verein und Herrn Sejdi in den vergangenen Jahren bei unserer Arbeit im Kampf gegen Antiromaismus und für eine Gleichberechtigung der Roma in Sachsen unterstützt haben.

Weiterlesen

Widerstand der Sinti und Roma im KZ Auschwitz-Birkenau am 16. Mai 1944

Der Widerstand der Sinti und Roma im KZ Auschwitz-Birkenau am 16. Mai 1944

Referenten: Tobias von Borcke, Soziologe

Datum:          Dienstag, 17.05.2016, um 18:00 Uhr

Ort:                Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin (Nähe U-7  Herrmannplatz)

Weiterlesen

Veranstaltung "Barrieren und Möglichkeiten des Roma-Aktivismus" am 7.4.2016 in Berlin

Anlässlich des Internationalen Tags der Sinti und Roma am 8. April laden die Verbände Amaro Drom e.V., Amaro Foro e.V., Roma Kultur Rad Berlin e.V. und Rroma Informations Centrum e.V. gemeinsam zur öffentlichen Veranstaltung "Barrieren und Möglichkeiten des Roma-Aktivismus gegen Diskriminierung und Bildungsbenachteiligungen in Deutschland und Europa" ein.

Zeit: Do – 07/04/2016, 19:30 – 22:30 Uhr

Ort: k-fetisch, Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin

Der 8. April ist der Internationale Tag der Sinti und Roma und wird von Roma überall auf der Welt gefeiert. Dieser Tag geht auf die erste weltweite Roma-Konferenz in London 1971 zurück, welche im Kampf der Roma um Teilhabe und Würde sehr bedeutend war.

Der 8. April ist zugleich ein Tag, um auf die noch immer anhaltende, europaweite Diskriminierung und soziale Ausgrenzung von Roma aufmerksam zu machen. Wir möchten den 8. April aber auch nutzen, um über die sich formierenden Bürgerrechtsbewegungen und Kämpfe gegen Diskriminierung zu reflektieren sowie die kulturelle Vielfalt und kulturellen Leistungen der Roma ins Gedächtnis zu rufen.

Weiterlesen