Stellungnahme zur Protestaktion ROMA DAYS BERLIN

25.5.2016

Stellungnahme zur Räumung des besetzten Mahnmals für die ermordeten Sint*ezza und Rom*nja

(korrigierte Version)

Wir erklären uns mit den Roma-Aktivist*innen, die das Mahnmal für die ermordeten Sint*ezza und Rom*nja besetzt haben, solidarisch. Wir unterstützen ihre Forderung nach einem dauerhaften Bleiberecht.

Weiterlesen

Gjulner Sejdi wird als Botschafter für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet

23.05.2016 – Pressemitteilung von Romano Sumnal e.V.

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Vorsitzender Gjulner Sejdi am 23.05. zum Botschafter für Demokratie und Toleranz des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Dextremismus und Gewalt ausgezeichnet wurde und danken allen, die unseren Verein und Herrn Sejdi in den vergangenen Jahren bei unserer Arbeit im Kampf gegen Antiromaismus und für eine Gleichberechtigung der Roma in Sachsen unterstützt haben.

Weiterlesen

Widerstand der Sinti und Roma im KZ Auschwitz-Birkenau am 16. Mai 1944

Der Widerstand der Sinti und Roma im KZ Auschwitz-Birkenau am 16. Mai 1944

Referenten: Tobias von Borcke, Soziologe

Datum:          Dienstag, 17.05.2016, um 18:00 Uhr

Ort:                Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin (Nähe U-7  Herrmannplatz)

Weiterlesen

Spendenaufruf für Gzim und Ramis Berisha

Am 16.12.2015 wurden unsere Freunde Gzim (15) und Ramis Berisha (12) aus unserer Mitte gerissen. Die beiden Jugendlichen wurden um fünf Uhr morgens von Polizeibeamten abgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern und jüngeren Geschwistern in den Kosovo abgeschoben. Gzim und Ramis sind in Deutschland geboren, gingen hier zur Schule, engagierten sich in der Jugendverbandsarbeit und möchten sich hier ihre Zukunft aufbauen.

Wir - die Jugendverbände Ternengo Drom e Romengo  und Amaro Drom - setzen nun alles daran die beiden zurückzuholen. Bis wir das schaffen wollen wir Gzim und Ramis vor Ort zu unterstützen. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Den Brüdern und ihrer Familie fehlt es im Kosovo an allem was ein menschenwürdiges Leben ausmacht. Sie haben nicht genug Geld, um sich die nötigsten Dinge des Alltags anzuschaffen. Bei derzeitigen Temperaturen um 0 Grad lebt die Familie in Peje in einer Wohnung, in der es nicht einmal Betten gibt. Die Familie ist dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Weiterlesen

Dikhen Amen – Aktuelles

Performance "Atschass thai Gjiass" am 8.4.2016

Anlässlich des Welt-Roma-Tages veranstaltet das Projekt Dikhen amen! Seht uns! gemeinsam mit Ternengo Drom e Romengo e.V. die Performance Atschass thai Gjiass? - Gehen und Bleiben?. Die Performance besteht aus einem virtuellen Comic in Form von Videomaterial, einer Fotogalerie und Theaterimprovisationen. Sie beginnt mit der Veröffentlichung von Steckbriefen der Teilnehmer_innen in sozialen Medien und endet am 8. April, dem Welt-Roma-Tag, mit einer öffentlichen Aufführung im TAK-Theater in Berlin Kreuzberg. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr und ist Teil des Programms des Roma Day im Aufbau Haus.

Wo: TAK Theater, Prinzenstraße 85 F, 10969 Berlin
Wann: 20 Uhr

Das Ziel der Performance ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem gegenwärtigen Diskurs und der Praxis der Abschiebungen von Roma - aus der Perspektive der jugendlichen Roma und Sinti. 10 Jugendliche, die im Amaro Drom-Projekt Dikhen Amen und im Verein Ternengo Drom e Romengo organisiert sind, reisen aus Niedersachsen an, um ihren Besuch im Bundestag mit der Performance Atschas thai gjias zu verbinden und gemeinsam den Welt-Roma-Tag zu feiern.

Hier geht's zum virtuellen Comic:

Weiterlesen