Interview mit Tomas Wald über die Ausgrenzung der Roma Büro Freiburg von Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag der Befreiung von KZ Auscwitz-Birkenau

Am 27. Januar werden weltweit die Opfer der NS-Diktatur erinnert. Doch in Freiburg am Breisgau wird die lokale Roma-Community von den Gedenkveranstaltungen ausgegrenzt. In seinem Interview an Badische Zeitung berichtet Tomas Wald, Vorsitzender von Roma Büro Freiburg, über andauernde Missachtung von dem Roma-Verein durch Stadtbehörden bei der Planung von Gedenkveranstaltungen.

Mehr dazu kann man unter diesem Link finden.

Back