Vorstandsmitglied Denisz Petrovity

Denisz Petrovity (ungarische Schreibweise) ist Rom aus Serbien und Ungarn und Student der Humanmedizin. Der zukünftige Arzt ist seit Oktober 2013 in Deutschland. Ab März 2014 ist Denis Petrovic (deutsche Schreibweise) zunächst im Rahmen eines Europäischen Freiwilligendienstes (EFD) bei Amaro Drom aktiv. Seit 2015 wirkte er als Projektmultiplikator im Projekt "Junge Roma Aktiv". Das Projekt JUROMA wurde in Kooperation mit Amaro Drom von 2014 bis 2016 von der Otto Benecke Stiftung durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Seit 2016 ist Denis Petrovity als Schatzmeister im Vorstand von Amaro Drom e.V. und vertritt den Verein auch als Experte und Dozent im Bereich antirassistische und antiziganistische Bildungsarbeit. Im Jahr 2014 und 2015 engagierte Denisz Petrovity sich bei Amaro Drom und der Berliner Gliederung Amaro Foro in der lokalen und internationalen Jugendarbeit.
 

Weitere Tätigkeiten

2011 engagierte er sich im Auftrag des OSI (Open Society Institute Budapest) in der Kampagne "I ja sam Rom" - "Ich bin auch Rom" als Dozent und Teamer. Die Kampagne hatte das Ziel die Beteiligung von Roma an der Volkszählung 2011 in Serbien zu erhöhen.

Seit 2009 ist er Mitglied der IFMSA (International Federation of Medical Students Association) in Novi Sad, Serbien und seit November 2010 im Auftrag der IFMSA als lokaler Koordinator für Rechte und Frieden und Local Training Director tätig.

Von 2009 bis 2013 arbeitete Denisz Petrovity als Erzieher und Berater im Auftrag des Instituts für Gesundheitsfürsorge für Student*innen in den Bereichen reproduktive/sexuelle Gesundheit, gesunde Lebensweise und mentale Gesundheit.

In der Zeit von 2006 bis 2009 war er Mitglied der Bürgervereinigung "DUGA" und der Jugendselbstorganisation "IFIX". Des Weiteren war er Vorstandsmitglied der politischen Partei "G17+" auf kommunaler Ebene, Aktivist, Dozent für Erste Hilfe und zuständige Person für Bildungsentwicklung in Richtung erste Hilfe und Gesundheitskultur des Roten Kreuzes Senta und Ada der autonomen Provinz Vojvodina, Serbien.

Qualifikationen (Auswahl)

07.-14.08.2015: Internationales Training “Creativity As a Tool For Youth Empowerment!” Ohrid, Macedonia

2012: Kongress für Biomedizinische Wissenschaft an der Medizinischen Fakultät der Universität Novi Sad “Differences In Values Of Arterial Blood Pressure In Patients With Or Without Kidney Failure"

26.-30.04.2012: 53. Kongress für Biomedizinische Wissenschaften für Studenten aus Serbien mit internationaler Beteiligung – Kopaonik “Differences In Values Of Arterial Blood Pressure In Patients With Or Without Kidney Failure"

2011: „Training für das Schreiben des Projekts für das Programm der Jugend in der EU” – organisiert von der Gruppe „Lasst uns...” und dem Ministerium für Jugend und Sport der Republik Serbien in Niš – Zertifikat

2010: „Time Management” organisiert von der IFMSA (International Federation of Medical Students Association) - Zertifikat

2010: „Caffe Beratung“ Ausbildung zum Erzieher/Berater (reproduktive Gesundheit, gesunde Lebensweise, psychische Gesundheit) organisiert von der Abteilung Studentische Gesundheit in Novi Sad – Zertifikat

2010: „Verringerung von Stigmatisierung” organisiert von den NGOs „JAZAS” und „Stav plus”, unterstützt vom Globalen Fond zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria – Zertifikat

2009: „Lokaler Freiwilligendienst” organisiert vom Ministerium für Jugend und Sport der Republik Serbien in Novi Sad – Zertifikat

2009: Koordination der Ausbildung „Konfliktlösung durch verbale und nicht-verbale Kommunikation im interkulturellen Dialog” – Ausbildung zum Ausbilder, organisiert von der NGO „IFIX” und dem Ministerium für Jugend und Sport der Republik Serbien

09.05.2009: VII GENIUS Konferenz und Wettbewerb in Novi Sad – 1. Platz; Wissenschaft: „Intensität des postoperativen Schmerzes nach Tension und Nicht-Tension inguinale Hernioplastik“

2008: „Von der Idee zur Aktion” Ausbildung zum Schreiben von Projekten, organisiert von dem Ministerium für Jugend und Sport der Republik Serbien und der NGO „Bürgerinitiative” in Belgrad

2008: „Schreiben von Projektvorschlägen” zwei Module, organisiert von der Gruppe „Lasst uns...” und dem Ministerium für Jugend und Sport der Republik Serbien

2008: „Schule für Menschenrechte – Jugend” organisiert vom Helsinki-Komitee für Menschenrechte in Serbien – Zertifikat

2006: „Dozent Erste - Hilfe” Rotes Kreuz in Kanjiža – Zertifikat