Theaterprojekt „Become Flüchtling“

NEVU *** NEVU *** NEVU

Ein neues Theaterprojekt von "Dikhen Amen"

Theaterstück: „Become Flüchtling“ (Flüchtling werden)

Hiermit laden wir die Berliner Rom*nja Communities ein, an diesem speziellen Theaterprojekt mitzuwirken. Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahre haben die Gelegenheit ihre Geschichten auf die Bühne zu bringen und mit professionellen Schauspieler*innen der Roma und Sinti Community gemeinsam zu spielen. Die Regie übernimmt Sandra Selimovic. Schauspieler*innen und Mit-Gestalter*innen sind Joschla Weiß und Slaviša Markovič. Die Theaterproduktion wird im Tak-Theater und voraussichtlich im Hebbel-Theater gezeigt und wir reisen damit in den Schulferien nach Freiburg zeigen unser Stück auf der Bundesjugendkonferenz von Amaro Drom, wo es über 100 andere Roma Jugendliche gibt, die unser Stück sehen wollen.

Zur Idee

Du wirst in Deutschland geboren und wächst hier auf, gehst zur Schule und möchtest eine Ausbildung machen. Plötzlich klingelt es an der Tür. Du öffnest und wirst von der Polizei mitgenommen. Es ist morgens 5:00 und du sitzt im Flieger in den Kosovo. Das Land deiner Großeltern und Eltern. Ein fremdes Land für dich. Was nun?

Das Theaterstück setzt sich genau damit auseinander und erzählt mit der Magie des Theaters eine Geschichte.

Wir spielen Theater & es gibt special Features: Tanz (Hip Hop)

Du spielst mit Profischauspieler*innen, die selber Rom*nja und Sinti*zze sind. Dadurch lernt ihr zu schauspielern, auf der Bühne zu stehen, Spaß zu haben in einem geschützten Raum.

Wir haben zwei Workshop-Wochenenden wo Spezialgäste eingeladen werden, die mit euch Tanzen und Rap-Songs gestalten. Z.B. kommt voraussichtlich Safet Mistele und die Priszrini-Brüder.

Anmeldung

Wenn du gern auf der Bühne stehst und Lust hast deine Geschichte zu erzählen, mit uns reisen möchtest, dann bist du hier genau richtig. Bitte melde dich bis zum 01.03.17 an bei Joschla:

MELANIE.WEISS@AMARODROM.DE

Das Theaterprojekt "Become Flüchtling" findet im Rahmen des Projekts "Dikhen amen! Seht uns!" statt. Das Projekt "Dikhen amen Seht uns!" wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Es ist eines von insgesamt neun Modellprojekten zum Themenschwerpunkt Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze. Der Fonds Soziokultur, die Heidehof-Stiftung, die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die Amadeu Antonio Stiftung und das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW übernehmen für das Jahr 2017 die Kofinanzierung.

Back