Stellenausschreibung im Projekt Dikhen Amen

 

Amaro Drom e.V. sucht zum 01.09.2017

 

eine pädagogische Leitung
70 % Beschäftigungsumfang (28 Stunden/Woche), voraussichtlich bis zum 31.12.2019

 

für das Projekt ,,Dikhen amen! Seht uns! Empowerment und Sensibilisierung für Rassismus aus Sicht junger Roma und Sinti‘‘ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“. Dienstort ist Berlin, der Tätigkeitsbereich ist aber auch in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Süddeutschland.

Ziel des Projektes ist das Empowerment jugendlicher Rom*nja und Sinti*zze bei Amaro Drom e.V. Außerdem werden Jugendliche aus der Mehrheitsbevölkerung für den Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze sensibilisiert. Hierfür wurden eigene Methoden im Projekt entwickelt. Die Grundlage dafür bildeten die Erfahrungen junger Rom*nja und Sinti*zze. Junge Aktive aus dem Verband werden ab 2018 zu Multiplikator*innen ausgebildet, sodass sie in Zukunft selbst Workshops zu den Projektthemen anbieten können. Zum Abschluss des Projektes wird ein Methodenhandbuch zum Empowerment jugendlicher Rom*nja und Sinti*zze und zur Rassismussensibilisierung veröffentlicht.

 

Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • Konzeptualisierung und Durchführung der Ausbildung junger Rom*nja und Sinti*zze zu Multiplikator*innen

  • pädagogische Begleitung von ehrenamtlichen Multiplikator*innen

  • Organisation, Konzeption und Durchführung von Workshops zum Empowerment junger Rom*nja und Sinti*zze

  • Organisation, Konzeption und Durchführung von Sensibilisierungsworkshops im Themenfeld Rassismus gegen Sinti*zze und Rom*nja

  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Großveranstaltungen, wie Bundes­jugendkonferenzen oder Fachtagungen

  • Abstimmen der lokalen Bedarfe mit den Landesverbänden

  • Redaktionsarbeit und Autor*innentätigkeit für ein Methodenhandbuch

  • Wissensdokumentation und Wissenstransfer der Projektergebnisse

  • Organisation von Netzwerktreffen

  • Netzwerkarbeit mit Projektpartner*innen aus pädagogischen und politischen Tätigkeits­feldern

  • Repräsentation des Projektes „Dikhen amen!“ auf öffentlichen Veranstaltungen

  • Unterstützung bei der Akquise von Finanzmitteln

 

Ihre Voraussetzungen:

Wir suchen nach Bewerber*innen mit pädagogischer/ sozialpädagogischer oder vergleichbarer Qualifikation. Wir freuen uns über eine offene und kommunikative Person, die einschlägige Erfahrung in der Jugendarbeit hat und die nötige Freude mitbringt. Ebenso ist die Leidenschaft zur Förderung junger Mädchen und Frauen wichtig. Fundierte Kenntnisse in den Themenfeldern „Empowerment in Communities mit Rassismuserfahrung“ und Rassismus gegen Sinti*zze und Rom*nja, sowie großes Interesse an inhaltlicher Arbeit setzen wir voraus.

Die Bereitschaft zu Reisetätigkeiten und Wochenendarbeit wird erwartet. Engagement, eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten, außerordentliche Teamfähigkeit und EDV-Kenntnisse setzen wir als selbstverständlich voraus. Sprachkenntnisse in Romanes, Serbokroatisch, Albanisch, Rumänisch oder Bulgarisch sind von Vorteil. Besonders möchten wir Rom*nja und Menschen mit Migrationserfahrung zur Bewerbung auffordern.

Aufgrund der für die Tätigkeit notwendigen Kompetenzen bevorzugen wir Bewerbungen von Romnja* und Sintizze*. Wir fordern daher ausdrücklich Romnja* und Sintizze* zur Bewerbung auf.

 

Wir bieten:

  • Eine sinnerfüllte und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem freundlichen und zugewandten Team

  • Einen hohen Grad an Gestaltungsmöglichkeiten des Projekts entlang der eigenen inhaltlichen Interessen

  • Den Austausch mit vielen jungen und inspirierenden Menschen

  • Die Möglichkeiten zur Intervention in die Gesellschaft entlang der Projektinhalte und der Vereinstätigkeiten

  • Vergütung angelehnt an TVöD 10

Ausführliche Informationen über das Projekt „Dikhen amen!“ den Verein Amaro Drom e.V. finden Sie unter www.amarodrom.de

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte bis zum 04. Juni 2017 ausschließlich per E-Mail (in einer Datei als PDF max. 2 MB) an merdjan@amarodrom.de

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 3. Juli 2017 in Berlin stattfinden. Die Bewerber*innen, welche in die engere Auswahl kommen, werden zu einem zweiten Gespräch in der Woche ab dem 10. Juli eingeladen.

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich an:

Gabriela Bot: gabriela@amarodrom.de

Bei Fragen, die die konkrete Arbeit im Projekt betreffen, wenden Sie sich an:

Anna Friedrich: anna.friedrich@amarodrom.de

 

Download der Stellenausschreibung als PDF

Back