Statement von Gjulner Sejdi zum Internationalen Tag von Romanes Sprache

Anlässlich des Internationalen Tags der Romanes Sprache gibt Gjulner Sejdi, Vorsitzender des sächsischen Romavereins Romano Sumnal e.V. bekannt:

Heute ist der Internationale Tag der Romanes-Sprache. Romanes ist die Sprache der größten europäischen Minderheit - der Roma und Sinti. Unsere Sprache wird seit Jahrhunderten gesprochen, sie wurde bisher hauptsächlich mündlich weitergegeben und hat dennoch trotz aller Hürden, Probleme, Ausgrenzungen und Diskriminierungen immer weiter existiert und sich weiter entwickelt und wird noch heute in der ganzen Welt gesprochen. 

 

Romanes ist eine Indoarische Sprache (so wie auch Hindi oder Urdu) es gibt aber auch Lehnwörter aus anderen Sprachen, die sich meistens nach den Ländern richten, in denen die Roma gelebt haben. Mittlerweile gibt es daher sehr viele regionlae Dialekte und Versionen unserer Sprache. Romanes ist in teilen Mazedoniens und des Kosovo Amtssprache und in vielen europäischen Ländern eine anerkannte Minderheitensprache. Auch in Deutschland, obwohl es hier noch verhältnismäßig wenig zum Schutz und Erhalt unserer Sprache gemacht wird. Wir engagieren uns dafür, dass in Zukunft mehr positive Ergebnisse geschehen, die auf Schutz von Romanes in Deutschland orientiert sind.

Aus diesem Grund hat die Jugendgruppe unseres Vereins ein kleines Video anlässlich des heutigen Tags gefilmt:

Back