Podiumsdiskussion BJK 2019

Am Samstag, den 28.9.2019 um 19 Uhr findet im Rahmen der Bundesjugendkonferenz der Rom*nja und Sinti*zze eine öffentliche Podiumsdiskussion statt. Ort ist der Veranstaltungsraum "Aquarium am Südblock" in Berlin-Kreuzberg. Jugendliche Teilnehmer*innen diskutieren ihre politischen Forderungen mit der Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und der Bürgerrechtlerin Ilona Lagrene. Ilona Lagrene ist Mitbegründerin des Landesverbandes deutscher Sinti und Roma in Baden-Württemberg und engagiert sich seit Jahrzehnten in der Bürgerrechtsbewegung und der erinnerungspolitischen Arbeit. Die genauen Inhalte der Diskussion werden von den Jugendlichen während des Politikworkshops erarbeitet. Bisher sind folgende Themen angedacht:

•    Politische Beteiligung von Rom*nja in Deutschland sowie Europaweit
•    Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze in der Öffentlichkeit
•    Bleiberechtsperspektiven für Rom*nja aus den „sicheren“ Herkunftsstaaten

Hier nochmal das Wichtigste in Kürze:

Was: Junge Rom*nja und Sinti*zze diskutieren ihre politischen Forderungen mit Vertreter*innen der Politik und Bürgerrechtsarbeit.

Wann: 28.9.2019, 19-20:30 Uhr

Wo: Veranstaltungsraum "Aquarium am Südblock", Skalitzer Straße 6, 10999 Berlin

Wer: Jugendliche Teilnehmer*innen des Politik-Workshops der Bundesjugendkonferenz der Rom*nja und Sinti*zze von Amaro Drom e.V. sowie die Politikerin Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages (Die Linke) und die Bürgerrechtlerin Ilona Lagrene.

Die Veranstaltungssprache ist Deutsch. Eine Flüsterübersetzung auf Englisch, Serbokroatisch, Romanes und ggf. weiteren Sprachen wird vor Ort selbstorganisiert.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/702349786870621/

 

Presseinfos

Zeitfenster für Pressegespräche

Die Kurzporträts der Teilnehmer*innen und Vereinsmitglieder, die während der Veranstaltung für Interviews zur Verfügung stehen werden, können hier angesehen und runtergeladen werden.

Freitagabend: nach Absprache (ab 18 Uhr)

Samstag: 13:00-14:00 & 19:00-21:00 (parallel zur öffentlichen Podiumsdiskussion)

Sonntag: 13:00-14:00 & 19:00-20:00

Montagvormittag: nach Absprache (parallel zum Grußwort des Parlamentarischen Staatssekretärs bzw. bis 14 Uhr)

sowie nach Absprache im Rahmen des Medien-Workshops:

Samstag 14:00-17:30 Uhr

Sonntag 11:30-12:30 & 14:00-17:30 Uhr
 

Pressefotos von Amaro Drom & Ethische Richtlinien zur Berichterstattung

Für Veröffentlichungen über unsere Arbeit stellen wir Journalist*innen und Medienschaffenden gerne Fotos in hoher Auflösung zur Verfügung. Eine Übersicht der Pressefotos zu den verschiedenen Themenbereichen finden Sie unter www.amarodrom.de/presse. Für Ihre Bilderanfrage, die Copyright-Informationen und den Zugriff auf die Fotos in Printqualität wenden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch (0157-89 266 416) an die Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit.

Zum direkten Download finden Sie zudem eine Auswahl unserer Pressefotos in der Fotodatenbank Gesellschaftsbilder in der Kategorie "Amaro Drom".

Ethische Richtlinien für die Berichterstattung im Rahmen der Bundesjugendkonferenz zum Download

 

Veranstalter*innen:

Förderung:

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Bundesjugendkonferenz der Rom*nja und Sinti*zze 2019 bzw. im Rahmen des Projekts „Dikhen amen! Seht uns!“ statt. Sie wird in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung organisiert. Das Projekt "Dikhen amen!" wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Es ist eines von insgesamt neun Modellprojekten zum Themenschwerpunkt Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze. 2019 wird das Projekt außerdem gefördert durch das Deutsche Kinderhilfswerk, das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die Amadeu Antonio Stiftung, den LUSH Charity Pot, die Bundeszentrale für politische Bildung und das Collegium Novum.