Kurzfilm über Dikhen Amen

Auf der Bundesjugendkonferenz 2016 wurde ein Film über die Arbeit von Amaro Drom im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" gedreht, der nun fertig geworden ist.

Der fünfminütige Kurzfilm des Bundesministeriums für Familie, Soziales, Frauen und Jugend (BMFSFJ) stellt das Projekt "Dikhen amen! Seht uns!" vor. Gleichzeitig fängt der Film die Stimmung auf der größten bundesweiten Veranstaltung junger Rom*nja und Sinti*zze in Deutschland ein. Die Bundesjugendkonferenz wird jedes Jahr vom Bundesverband Amaro Drom in Zusammenarbeit mit einem der vier Landesverbände organisiert. 2016 fand die Bundesjugendkonferenz in NRW statt und wurde gemeinsam mit dem Nordrhein-Westfälischen Landesverband Terno Drom organisiert.

Neben der Vorstandsvorsitzenden Gabriela Bot, kommen im Film auch die Co-Vorstandsvorsitzende von Terno Drom, Ismeta Stojkovic sowie drei der Workshop-Teamer*innen und zwei junge Teilnehmer*innen zu Wort. Der Film des BMFSFJ kann hier angesehen werden:

https://www.youtube.com/watch?v=aCMlDn4raKo

Ein ausführlicher Bericht und Bilder von der Bundesjugendkonferenz 2016 finden sich HIER.

Der Film über Amaro Drom e.V. wurde im Auftrag des Bundesministerium für Familie, Soziales, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" produziert.

Das Projekt "Dikhen amen Seht uns!" wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Es ist eines von insgesamt neun Modellprojekten zum Themenschwerpunkt Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze. Der Fonds Soziokultur, die Heidehof-Stiftung, die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die Amadeu Antonio Stiftung und das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW übernehmen für das Jahr 2017 die Kofinanzierung.

Back