Einladung zur Veranstaltung "Beteiligung und Inklusion von Roma als kommunale Aufgabe” in Düsseldorf

Der Verein Carmen e.V. lädt Kommunen und Romaorganisationen aus Nordrhein-Westfalen am 4. Dezember 2019 zu einer Fachtagung nach Düsseldorf ein, um die Beteiligung und Inklusion von Roma als kommunale Aufgabe zu diskutieren. Die Fachtagung wird in Kooperation mit dem Bündnis der Romaorganisationen NRW i.G. sowie der Hildegard Lagrenne Stiftung durchgeführt und von der Stiftung Mercator und der Freudenberg Stiftung gefördert. 

In unserem Land Nordrhein-Westfalen wird die Frage der besonderen Benachteiligung von Roma durch verbreitete Stereotypen, Diskriminierung und die Beschränkung einiger Familien auf informelle Bildung und Beschäftigung bereits seit langem diskutiert. Die Mehrheit der schon lange in Nordrhein-Westfalen lebenden etablierten Romafamilien, die ihre Zugehörigkeit auf Grund der weit verbreiteten Vorurteile gegenüber Roma und Sinti nicht zu erkennen, geben wird dazu fast nie ins Verhältnis gesetzt. Die Tagung beginnt mit fachlichen Inputs, die darstellen, wodurch explizite Ansätze zur Förderung erfolgreich sind und wie sie funktionieren.

In vielen Kommunen gibt es gute Praxis-Beispiele für gelungene Ansätze, bei denen manchmal die Initiative von Akteuren in der Verwaltung oder bei freien Trägern ausgeht und manchmal Roma und Sinti und deren Organisationen die Initiative übernehmen. Diese Beispiele sollen im Mittelteil der Tagung vorgestellt und gemeinsam analysiert werden.

Im Rahmen einer politischen Diskussion wollen wir den Umgang mit antiziganistischen Stereotypen in den Medien und in den Wahlkämpfen diskutieren und Strategien besprechen, wie wir die Herausforderungen bei der sozialen Inklusion von einigen Familien mit besonderen Bedarfen berücksichtigen und mit der gebotenen Sensibilität im Hinblick auf die Zunahme antiziganistischer Ressentiments in der Bevölkerung am besten meistern können.

Mit der Tagung möchten wir für mehr Beteiligung von Roma und Romnija als Kolleg/innen in den Trägern und Institutionen und von Romaorganisationen als Partner/innen in der Umsetzung von Maßnahmen und Projekten werben und dazu konkrete Hilfestellungen anbieten.

 

Das Programm der Veranstaltung ist unter dem folgenden Link verfügbar.

 

Wir freuen uns auf Eure/Ihre Teilnahme und bitten bis zum 27. November um Anmeldung per Email unter folgender Adresse an: 

Veranstaltung@carmen-dus.de

Herzliche Grüße

Sami Dzemailovski

Back