Bundesjugendkonferenz 2019

Das aktuelle Programm für Teilnehmende gibt es hier als PDF verlinkt.

Ihr findet uns auch auf Facebook oder Instagram unter:

https://www.facebook.com/dikhenamen/

https://www.instagram.com/dikhen_amen/

 

Wir sind die Zukunft! Amen sijam o avutnipe!

Im September 2019 findet die diesjährige Bundesjugendkonferenz der Roma (gegendert Rom*nja) und Nicht-Rom*nja statt. Sie ist das größte bundesweite Zusammenkommen junger Rom*nja und Sinti*zze in Deutschland und ein Ort des Austausches mit interessierter Öffentlichkeit und Presse. Die Bundesjugendkonferenz 2019 wird im Rahmen des Projektes „Dikhen amen! Seht uns!“ und mit Unterstützung der Untergliederungen von Amaro Drom e.V. organisiert. Dieses Jahr wird die Veranstaltung zudem in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung realisiert. Da das Projekt „Dikhen amen!” 2019 zu Ende geht, ist es die letzte Bundsjugendkonferenz im Rahmen des Projekts. Das Motto der #bjk19 lautet „Wir sind die Zukunft! Amen sijam o avutnipe!“

 

Was?  Bundesjugendkonferenz der Rom*nja und Sinti*zze

Wann?  Freitag 27.9. bis Montag 30.9.2019

Wo?  Jugendherberge Berlin-Wannsee & Samstag 28.9. ab 19 Uhr Aquarium am Südblock, Berlin-Kreuzberg
Bundesjugendkonferenz 2019 auf facebook
 

Unser zentrales Anliegen für die Bundesjugendkonferenz ist es Raum zur persönlichen Entfaltung und politischen Teilhabe junger Rom*nja und Sinti*zze zu schaffen. Dazu gehört es, dass die Jugendlichen ihre Ziele, Visionen und Geschichten selbstbestimmt in die Öffentlichkeit tragen. Am Samstag den 28. September wird im Rahmen der Bundesjugendkonferenz eine öffentliche Veranstaltung im Aquarium am Südblock im Berlin Kreuzberg stattfinden. Für Pressevertreter*innen wird es bei dieser und weiteren Gelegenheiten die Möglichkeit geben mit jugendlichen Teilnehmer*innen und Vereinsmitgliedern Interviews zu führen.
 

Vorläufiges Programm

Workshops für jugendliche Teilnehmer*innen der Bundesjugendkonferenz (nicht öffentlich)

Dieses Jahr werden die Workshops von Jugendlichen geteamt, die an der Multiplikator*innen-Ausbildung von „Dikhen amen!” teilgenommen haben. Dabei werden sie von erfahrenen Teamer*innen unterstützt. Hier ist die Workshop-Auswahl für dieses Jahr:

1. Geschichten der Rom*nja und Sinti*zze
- Was sind die Geschichten der Rom*nja und Sinti*zze?

- Was wurde Rom*nja und Sinti*zze im Nationalsozialismus angetan?

- Welche Geschichten von Widerstand gibt es?
Teamer*innen: Advija Bekirowski und Stefan Todorovic mit Begleitung von Hristo Kyuchukov

2. Der spezifische Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze
- Was ist Rassismus?

- Warum diskriminieren Menschen Sinti*zze und Rom*nja?

- Wie beeinflusst Rassismus die Lebensrealitäten von Rom*nja und Sinti*zze?
Teamerinnen: Amira Isufovic, Alina Preda mit Begleitung von Hajdi Barz

3. Medienworkshop:
-    Wie bringe ich meine Themen und Forderungen in die Öffentlichkeit?
-    Wie spreche ich mit der Presse?
-    Ihr kriegt die Gelegenheit selbst Interviews für die Presse zu geben
-    Wie kann ich Social Media für politische Zwecke nutzen?
Teamer*innen: Marie Presecan in Begleitung von Perjan Wirges und Silas Kropf

4. Politikworkshop
-    Was sind aktuelle politischen Entwicklungen, die Rom*nja und Sinti*zze betreffen?
-    Was ist die Bleiberechtssituation von Rom*nja?
-    Was sind eure Themen als Jugendliche?
-    mit öffentlicher Podiumsdiskussion am Samstagabend
Teamer*innen: Ajriz Bekirovski mit Begleitung von Hasiba Dzemajlji (angefragt)
 
 5. Musik-Workshop
- Themenschwerpunkt wird noch entwickelt
 Teamer*innen: Jugendliche*r Teamer*in in Begleitung von Tayo Awosusi Onutor
 

Öffentliche Podiumsdiskussion

Am Samstag, den 28.9. findet von 19.00 bis 20.30 Uhr eine öffentliche Podiumsdiskussion statt. Ort ist der Veranstaltungsraum "Aquarium" in der Skalitzer Straße 6, 10999 Berlin. Jugendliche Teilnehmer*innen diskutieren ihre politischen Forderungen mit der Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und der Bürgerrechtlerin Ilona Lagrene. Ilona Lagrene ist Mitbegründerin des Landesverbandes deutscher Sinti und Roma in Baden-Württemberg und engagiert sich seit Jahrzehnten in der Bürgerrechtsbewegung und der erinnerungspolitischen Arbeit. Die genauen Inhalte der Diskussion werden von den Jugendlichen während des Politikworkshops erarbeitet. Bisher sind folgende Themen angedacht:

•    Politische Beteiligung von Rom*nja in Deutschland sowie Europaweit
•    Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze in der Öffentlichkeit
•    Bleiberechtsperspektiven für Rom*nja aus den „sicheren“ Herkunftsstaaten
 

Abschlussveranstaltung des Modellprojekts "Dikhen amen! seht uns!" und Grußwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Zierke

Am Montag, den 30.9. um 10 Uhr wird der Parlamentarische Staatssekretär Stefan Zierke (BMFSFJ) ein Grußwort sprechen. Anschließend wird es eine Rede von Seiten Amaro Droms zum Projektende von "Dikhen amen! Seht uns!" geben. Nach fünf Jahren endet das vom BMFSFJ geförderte Modellprojekt im Dezember 2019. Nach jetzigem Stand wird es ab 2020 keine weitere direkte Förderung der Arbeit von Amaro Drom durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!" geben.  Weiterhin werden die Projektmitarbeiter*innen die Höhepunkte und Erfolge der 5-jährigen Projektarbeit mit einer Bilderrückschau Revue passieren lassen. Die Abschlussveranstaltung findet in der Jugendherberge am Wannsee statt (Badeweg 1, 14129 Berlin).
 

Presseinfos

Zeitfenster für Pressegespräche

Die Kurzporträts der Teilnehmer*innen und Vereinsmitglieder, die während der Veranstaltung für Interviews zur Verfügung stehen werden, können hier angesehen und runtergeladen werden.

Freitagabend: nach Absprache (ab 18 Uhr)

Samstag: 13:00-14:00 & 19:00-21:00 (parallel zur öffentlichen Podiumsdiskussion)

Sonntag: 13:00-14:00 & 19:00-20:00

Montagvormittag: nach Absprache (parallel zum Grußwort des Parlamentarischen Staatssekretärs bzw. bis 14 Uhr)

sowie nach Absprache im Rahmen des Medien-Workshops:

Samstag 14:00-17:30 Uhr

Sonntag 11:30-12:30 & 14:00-17:30 Uhr
 

Pressefotos von Amaro Drom & Ethische Richtlinien zur Berichterstattung

Für Veröffentlichungen über unsere Arbeit stellen wir Journalist*innen und Medienschaffenden gerne Fotos in hoher Auflösung zur Verfügung. Eine Übersicht der Pressefotos zu den verschiedenen Themenbereichen finden Sie unter www.amarodrom.de/presse. Für Ihre Bilderanfrage, die Copyright-Informationen und den Zugriff auf die Fotos in Printqualität wenden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch (0157-89 266 416) an die Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit.

Zum direkten Download finden Sie zudem eine Auswahl unserer Pressefotos in der Fotodatenbank Gesellschaftsbilder in der Kategorie "Amaro Drom".

Ethische Richtlinien für die Berichterstattung im Rahmen der Bundesjugendkonferenz zum Download

 

Kontakt

Für Nachfragen stehen wir Ihnen und euch gerne zur Verfügung.

Das Team von "Dikhen amen! Seht uns!" (v.l.n.r.):
Anna Friedrich, Éva Ádám, Anita Burchardt

Kontakt

Éva Ádám (pädagogische Leitung)

Anna Friedrich (Projektleitung)

Anita Burchardt (Öffentlichkeitsarbeit)

Tel: 030-616 200 10

Amaro Drom e.V.
Prinzenstr. 84, Aufgang 1 | 10969 Berlin

 
Förderung

Die Bundesjugendkonferenz 2019 wird im Rahmen des Projektes „Dikhen amen! Seht uns!“ und mit Unterstützung der Untergliederungen von Amaro Drom e.V. organisiert. Dieses Jahr wird die Veranstaltung zudem in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung realisiert. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Es ist eines von insgesamt neun Modellprojekten zum Themenschwerpunkt Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze. 2019 wird das Projekt außerdem gefördert durch das Deutsche Kinderhilfswerk, das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die Amadeu Antonio Stiftung, den LUSH Charity Pot, die Bundeszentrale für politische Bildung und das Collegium Novum.

Back