Bildung ist der Schlüssel

Eine Demonstration des Willens der Roma-Community, sich für die Bildung ihrer Kinder und für mehr gesellschaftliche Teilhabe einzusetzen – das ist das Ergebnis der Abschlussveranstaltung des JUROMA-Projektstandortes Düsseldorf vom 4.12.2016. Unter dem Thema „Berufliche Potenziale junger Romnja und Roma – nachhaltige Wirkungen des OBS-Projekts JUROMA“ trafen sich 250 Angehörige der Roma in der Aula der Dieter-Forte-Schule in Düsseldorf.

Projektkoordinator Sami Dzemailovski präsentierte die Ergebnisse des zweijährigen Projekts: Viele junge Leute konnten für ein ehrenamtliches Engagement gewonnen werden, viele Jugendliche verstärkten ihre Anstrengungen in Schule, Berufsbildung und Studium, die Community wurde neu mobilisiert, eine Frauengruppe hat sich gebildet. Der Abschluss des Projektes ist der Auftakt für das wieder erwachte Engagement der Roma-Community in Düsseldorf.

„Unsere Jugend ist bildungsfähig, sie ist bildungswillig, und wir als Eltern unterstützen sie auf allen Ebenen“ – das war die Botschaft der Teilnehmenden.

OBS-Projektleiter Peter Rummel würdigte die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Partnern und das Engagement der Projektakteure vor Ort. Selten habe es bei Projekten der OBS eine so große und so positive Resonanz aus dem Umfeld der Projektbeteiligten gegeben.

In der Podiumsdiskussion wurde deutlich, welche Chancen in einer öffentlichen Positionierung liegen. Nur wer laut sage, was er wolle, werde gehört – in Politik, Verwaltung und Gesellschaft. Nur wer konkrete Vorschläge mache, könne seine Interessen und Potenziale einbringen – das waren die Aufforderungen an die Teilnehmenden.

Bei der Ehrung der Ehrenamtlichen und der Multiplikatoren verdeutlichte Sami Dzemailovski noch einmal deren Beiträge zum Erfolg des Projekts.

In seinen Gedichten, vorgetragen in Romanes und Deutsch, zeigte Nedjo Osman die Verletzungen und Sehnsüchte, die die Community antreiben, nach gesellschaftlicher Akzeptanz und Teilhabe zu streben.

Mit großen Buffet, Musik und Tanz wurden die Erfolge des Projektes JUROMA gefeiert.

 

Du bleibst immer ein Zigeuner

Du magst der Erste
Du magst der Letzte sein
Du magst pflügen
Kanäle graben
Hände küssen
Wein einschenken
Dich im Kreise drehen
Doch in den Reigen lässt man dich nie
Am Ende bleibst du immer
ein Zigeuner

Du magst der Erste
Du magst der Letzte sein
Du magst Lasten tragen
Aufspielen
Herzen anrühren
Schön Singen

Dich im Kreise drehen
Doch in den Reigen lässt man dich nie
Am Ende bleibst du immer
Ein Zigeuner

Du magst der Erste
Du magst der Letzte sein
Den Schnee zum Schmelzen bringen
Parks zum Blühen
Wasser tragen
Wie ein Vogel tanzen
Dich im Kreise drehen
Doch in den Reigen lässt man dich nie
Ob du willst oder nicht
Am Ende bleibst du immer
Ein Zigeuner

Nedjo Osman

Back